Friedhelm Loh Group
Dieses Bild downloaden

Studieren mit Spaß, Mut und Neugierde

15 junge Männer und Frauen haben am 01. Juli ihr duales StudiumPlus-Programm in der Friedhelm Loh Group begonnen. Die Bachelor-Studierenden starten bei Rittal und Loh Services ein siebensemestriges Studium mit Schwerpunkten wie Maschinenbau, Informatik und Logistikmanagement. Für einen gelungenen Einstieg sorgten eine Begrüßung durch die Geschäftsführung sowie eine erlebnisreiche Einführungswoche an den Unternehmensstandorten in Herborn und Haiger.

„Wir freuen uns, dass wir Sie als Fachkräfte von morgen gewinnen konnten. Das ist nicht nur eine große Chance für Sie, ihre berufliche und persönliche Entwicklung, sondern auch für uns als Unternehmensgruppe“, begrüßte Uwe Scharf, Rittal Geschäftsführer Business Units und Marketing, die Nachwuchskräfte. „Es liegt an Ihnen, mit welchen Augen Sie Ihre Arbeit betrachten und welche Ziele Sie dabei verfolgen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie es mit Spaß, Mut und Neugierde tun.“

Theorie, Praxis und Internationalität

Hinter StudiumPlus steht ein innovatives duales Studienkonzept, das sich durch die Wechselseitigkeit von Studium an der Technischen Hochschule Mittelhessen und Praxisphasen im Unternehmen auszeichnet. Den Nachwuchskräften bieten sich in der Friedhelm Loh Group vielfältige Perspektiven und Möglichkeiten. So können sie an der Entwicklung innovativer Produktlösungen für Industrie und IT sowie an Projekten zur weiteren digitalen Transformation der Unternehmen mitwirken. „Jetzt beginnt nicht der Ernst des Lebens, sondern die Chance Ihres Lebens“, versprach Ausbildungsleiter Matthias Hecker. „Ob national oder international – Sie haben eine breite Bühne. Sie müssen nur den Mut haben, sie zu betreten.“

Die Persönlichkeit weiterentwickeln

Ebenso wichtig für Einstieg und Berufsalltag: im Team zusammenarbeiten, Kontakte knüpfen und die verschiedenen Unternehmen in der Friedhelm Loh Group kennenlernen. Daher starteten die Studierenden mit einem einwöchigen Einführungsprogramm, bei dem es um Teambuilding, Produktschulungen und Englisch-Training ging. „Wir sind stolz, unsere jüngsten Mitarbeiter auf ihrem Weg begleiten zu können“, betonte Studiumskoordinatorin Anke Wojtynowski-Scharf. „Neben Fachkenntnissen geht es auch um die Entwicklung der Persönlichkeit. Nur so fördern wir den Erfolg jedes Einzelnen.“

Jedes Jahr starten mehrere Dutzend Auszubildende und Studierende in der Friedhelm Loh Group und legen den Grundstein für ihre berufliche Zukunft. Die unternehmenseigene Weiterbildungseinrichtung, die Loh Academy, begleitet die Aus- und Weiterbildung dabei mit einer Vielzahl an Qualifizierungsmaßnahmen. Zurzeit lernen 230 Nachwuchskräfte in 18 Ausbildungsberufen und elf dualen Studiengängen. Die Verknüpfung von theoretischem Wissen und praktischer Anwendung, internationale Perspektiven und die persönliche Betreuung im Rahmen eines umfassenden Mentorenprogramms stehen dabei im Fokus.

Unternehmenskommunikation

Telefon: +49(0) 2772 505 - 2527
E-Mail: unternehmenskommunikation@friedhelm-loh-group.de

Dieses Bild downloaden

Downloads:

Pressetext (PDF, 0,161 MB) Bild 1 (JPG, 9,1 MB) Bild 2 (JPG, 2,5 MB)

Bildmaterial

Bild 1: Uwe Scharf, Rittal Geschäftsführer Business Units und Marketing (l.), und Studiumskoordinatorin Anke Wojtynowski-Scharf begrüßten die neuen dual Studierenden im Rittal Headquarter in Herborn.

Bild 2: Auch Ausbildungsleiter Matthias Hecker (3.v.r.) und Studierendensprecherin Maria Kalaitzi (r.) wünschten den neuen Nachwuchskräften einen erfolgreichen Start.

Abdruck honorarfrei.
Bitte geben Sie als Quelle Friedhelm Loh Group an.